27.10.2012 von Heinz-Jürgen Heidemann (Kommentare: 0)

Tagestouren: Mehr als Radfahren

Kellinghusener DienstRad: Jeden DIENSTag eine RADtour
Kellinghusener DienstRad: Jeden DIENSTag eine RADtour

Jeden Dienstag treffen sie sich auf dem Marktplatz der kleinen Stadt Kellinghusen 15 bis 25 Bürgerinnen und Bürger, alle überwiegend im fortgeschrittenen Alter. Im Sommer um 13.30 Uhr und während der Winterzeit um 11 Uhr.

Weiterlesen …

27.10.2012 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Ganz schön weit rumgekomen

Heini Thode (vorne) befestigt die Mitgliedsplakette am Fahrrad von Steinburgs Kreispräsidenten Hans-Friedrich Tiemann (rechts), in der Mitte Heinz-Jürgen Heidemann
Heini Thode (vorne) befestigt die Mitgliedsplakette am Fahrrad von Steinburgs Kreispräsidenten Hans-Friedrich Tiemann (rechts), in der Mitte Heinz-Jürgen Heidemann

Nach 22 Touren und etwa 700 Kilometern durch den Kreis Steinburg hat Kreispräsident Hans-Friedrich Tiemann sein zu Beginn der Wahlperiode 2008 bis 2013 gegebenes Versprechen eingelöst. Er besuchte – immer mit öffentlicher Ankündigung und Einladung zur Begleitung - mit dem Fahrrad alle 111 Städte und Kommunen im Landkreis Steinburg. Die damit verbundene Werbung für das Verkehrsmittel Fahrrad war für den ADFC Schleswig-Holstein ein willkommener Anlass, dem Kreispräsidenten eine Jahresmitgliedschaft anzubieten.

Weiterlesen …

27.10.2012 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Der ADFC trifft sich im Wildpark Eekholt

Der Bussard bekommt seine Belohnung
Der Bussard bekommt seine Belohnung

Besser hätte das Wetter kaum sein können, als sich am 12. August viele ADFC-Mitglieder und -Freunde im Wildpark Eekholt trafen. Einige ganz Sportliche waren sogar aus Kiel und Itzehoe per Fahrrad angereist.

Weiterlesen …

27.10.2012 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Fahrradsternfahrt 2012

Ansturm der Massen auf der Köhlbrandbrücke
Ansturm der Massen auf der Köhlbrandbrücke

Der Verein »Mobil ohne Auto« hatte zum bundesweiten Aktionstag aufgerufen und viele tausende Radfahrer aus Hamburg und der Umgebung setzten sich am 17. Juni 2012 aufs Rad und fuhren aus allen Himmelsrichtungen auf den Hamburger Rathausmarkt zu. Allein in Schleswig-Holstein gab es 23 Startpunkte, am weitesten hatten es die Teilnehmer aus Itzehoe, Bad Bramstedt und Bad Oldesloe.

Weiterlesen …

27.10.2012 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Schleswig-Holstein-Tag in Norderstedt

Der ADFC präsentiert sich auf dem Scheswig-Holstein-Tag in Norderstedt
Der ADFC präsentiert sich auf dem Scheswig-Holstein-Tag in Norderstedt

Schleswig-Holstein-Tag in Norderstedt! Das hieß Großeinsatz für alle ADFC-Aktiven aus Norderstedt und Umgebung. Dank Sönke Lunding – er hatte die Organisation übernommen – und seinen zahlreichen Helfern konnte der ADFC auf dem Schleswig-Holstein-Tag präsent sein.

Weiterlesen …

01.01.2012 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Erfolgreiche Aktion: „Mit dem Rad zur Arbeit“

Zehn Mal um den Äquator, um zur Arbeitsstelle zu kommen, das schafften insgesamt 2.572 Schleswig-Holsteiner, die im Sommer 2011 an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ teilnahmen: Zusammen legten sie eine Strecke von insgesamt 413.897 Kilometern zurück. Das entspricht mehr als zehn Erdumrundungen!

Ziel der Aktion war es, in der Zeit zwischen dem 1. Juni und dem 31. August 2011 an mindestens 20 Arbeitstagen allein oder in der Gruppe mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. „Damit ist es uns erneut gelungen, das Fahrrad noch stärker in den Alltag einzubinden und die Menschen im Land zu mehr Fitness und Ausdauer zu motivieren“, sagte Dr. Dieter Paffrath, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK NW, während der Siegerehrung in Kiel. Bereits zum achten Mal organisierte die AOK Gesundheitskasse die Aktion gemeinsam mit dem ADFC. Die Schirmherrschaft hatte Landes-Verkehrsminister Jost de Jager übernommen.

Weiterlesen …

03.07.2011 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

ADFC versetzt Ampeln
ADFC versetzt Ampeln

Ampelmasten in Büdelsdorf stehen Radfahrern im Weg

kn-online titelt: „ADFC will Ampeln versetzen lassen“. Das Problem war bekannt und schon lange ein Ärgernis für alle Büdelsdorfer Radfahrer und Fußgänger: An der Einmündung der Ulmenstraße (und nicht nur dort!) teilte die südliche Ampel den ohnehin viel zu schmalen kombinierten Rad- und Gehweg ziemlich genau in der Mitte. Fußgänger mit Kinderwagen, Radfahrer ohne und vor allem mit Anhänger kamen kaum daran vorbei, und für alle bildete dieses Hindernis eine Unfallgefahr. Ähnlich gefahrenträchtig waren weitere Ampelmasten an der Büdelsdorfer Hollerstraße aufgestellt.

Weiterlesen …

03.07.2011 von Frank Spatzier (Kommentare: 0)

Radverkehrs-Verbots im Wellenkamper Geh- und Radwegtunnel aufgehoben
Radverkehrs-Verbots im Wellenkamper Geh- und Radwegtunnel aufgehoben

Itzehoer Tunnelblick

Manchmal ändern sich die Dinge dann doch noch: Im Mai übergab die ADFC-OrtsgruppeItzehoe eine Liste mit mehr als 600 Unterschriften an Bürgermeister Dr. Andreas Koeppen. Gefordert wurde die Aufhebung des Radverkehrs-Verbots im Wellenkamper Geh- und Radwegtunnel. Nur einen Ortstermin später war das Bauwerk endlich wieder für den Radverkehr geöffnet und  damit ein peinliches Kapitel lokaler Verkehrsplanungen wieder halbwegs geschlossen. Denn zuvor hatten es die Behörden geschafft, einen kompletten Stadtteil von der Innenstadt abzutrennen. Für den Radverkehr, versteht sich. Blicken wir zurück auf die Geschichte einer millionenschweren und grotesken Fehlplanung am Wellenkamptunnel. Peter Spiegel war sauer. „Sie handeln nach der Direktive: Wir wissen zwar nicht, was wir tun - aber das mit aller Kraft. Denn der ADFC hat ihnen schon bei der Planung gesagt, dass das so nicht funktioniert“, klagte er Anfang dieses Jahres. Wie viele andere Radfahrer war auch er tagtäglich benachteiligt. Nun ist ein Ende abzusehen, wenn auch das Grundproblem – die falsch geplante Rampe – weiterhin besteht. Blicken wir zurück ins Jahr 2001.

Weiterlesen …

03.07.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Radverkehrskonzept für die Stadt Husum

Dass die Verkehrssituation für Radfahrer und Fußgänger in Husum verbesserungswürdigist, wird jedem schnell klar, der in der Stadt unterwegs ist. Unter anderem aus diesem Grund ist in Husum seit mehr als sechs Jahren die „Arbeitsgruppe innovative Verkehrskonzepte“ (kurz: Verkehrs-AG) aktiv. Dort engagieren sich ehrenamtlich Vertreter des Ordnungsamtes, der Polizei, des Seniorenbeirates, der Behindertenbeauftragte und noch einige mehr.

Weiterlesen …

03.07.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Europaabgeordnete Ulrike Rodust
Europaabgeordnete Ulrike Rodust

Interview mit der Europaabgeordneten Ulrike Rodust

Frau Rodust, Sie sind neu im ADFC. Sind Sie auch neu „im Sattel“?

Tatsächlich  bin  ich  immer  schon  begeisterte Radfahrerin.  Fahrradfahren  ist  für  mich  die beste Möglichkeit zu entspannen, die Natur zu genießen  und  mich  gleichzeitig  zu  bewegen. Meine  –  trotz  der  körperlichen  Anstrengung – erholsamsten Urlaube sind die Fahrradtouren „ins Blaue“. Eher ein Albtraum für meinen Mann, dem das dann doch zu spontan ist, aber für mich Entspannung pur. Vielleicht auch weil diese Urlaube dengrößtmöglichen  zu den Sitzungswochen in Brüssel und Straßburg bedeuten, in denen man nur selten aus klimatisierten Sitzungsräumen heraus kommt.

Weiterlesen …