03.07.2011 von Frank Spatzier (Kommentare: 0)

Radreise zwischen zwei Welten -

Hier könnte eigentlich die Schilderung einer kleinen Radreise von Lübeck nach Berlin stehen. Von 400 Kilometern schönster Fahrradrouten durch die Mecklenburgische Schweiz,  die Mecklenburgische Seenplatte und die Mark Brandenburg. Doch in den Fokus sollen zur Abwechslung mal Start- und Endpunkt der Reise rücken. Und das aus gutem Grund..

Weiterlesen …

03.07.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Kein Durchkommen durch das Nadelör
Kein Durchkommen durch das Nadelör

Hebammensteg Barrierefrei

„Eher kommt ein Kamel durchs Nadelöhr, als eine Hebamme durch den Hebammensteg“. Da es keine eindeutigen Vorschriften für die Einrichtung und Beschaffenheit einer Umlaufsperre gibt, lassen sich die Verantwortlichen auch manchmal dazu bewegen, so ein Hindernis zu entfernen.

Weiterlesen …

03.07.2011 von Klaus Holst (Kommentare: 1)

Vorbildlich: Kfz können nicht hindurch, Radfahrer werden jedoch nicht behindert
Vorbildlich: Kfz können nicht hindurch, Radfahrer werden jedoch nicht behindert

Umlaufsperren – Sicherheitsgewinn oder Schikane?

Wer hat sich noch nicht über Umlaufsperren geärgert! Meistens sind sie unnötig, immerumständlich zu passieren und obendrein noch eine Spaßbremse bei fl otter Fahrt. Es gibt wohl keine verkehrslenkende Maßnahme, die in so vielen verschiedenen Variationen vorzufinden ist: Mal rot-weiß, mal getarnt in Asphaltgrau, mal als Gitter, mal als Schranke, mal als Pfosten, mal aus Holz, mal aus Metall. Ebenso unterschiedlich sind die Abmessungen und die Anordnung der Sperrelemente.

Weiterlesen …

03.07.2011 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Mit dem Rad zur Arbeit - auch 2011

Fitnessprogramm gleich nach dem Frühstück! Auch dieses Jahr wieder: Mit dem Rad zur Arbeit Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ hat wieder bundesweit berufstätige Menschen dazu eingeladen, auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz so oft wie möglich das Fahrrad zu benutzen.

Weiterlesen …

01.04.2011 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Schleswig-Holsteinische Fahrräder bei Dieben besonders beliebt

Das Verbraucherportal „geld.de“ befragte 60 Polizeidirektionen der größten Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach der Anzahl und der Aufklärungsquote bei Fahrraddiebstählen. Danach belegen Schleswig-Holstein unter den Bundesländern und Lübeck unter den Städten die vorderen Plätze! Auch wenn bisher nur die Statistik von 2009 vorliegt, im vergangenen Jahr 2010 war es nicht anders: Tausende Fahrräder sind entwendet worden. Grund genug für das Verbraucherportal „geld.de“ einmal zu untersuchen: Wo sind eigentlich die Fahrrad-Klau-Hochburgen in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Schildbürgerstreich

Ich stehe an dem Schild Nr. 1 und will gerade – wie befohlen – die Straße wechseln. Da sehe ich plötzlich 30 m weiter das blaue Schild „Radweg“ (Nr. 2). Aha, denke ich, der Radweg geht doch weiter. Vorbei am blauen Schild stehe ich plötzlich vor dem nächsten Bauzaun (Nr. 3). Es ist ein Zwilling von Nr. 1, wieder mit dem Schild: „An der Ampel Straßenseite wechseln“. Als braver Bürger fahre ich wieder zurück ... 

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Die Zyklopen sind unter uns

Ich meine hier nicht so einen Zyklopen, wie ich ihn als Kind bei „Sindbad, dem Seefahrer“ kennengelernt hatte, sondern die vielen „einäugigen“ PKW, die mittlerweile nur noch mit einem und dann auch noch auf der rechten Seite befindlichen Rückfahrscheinwerfer ausgestattet sind, obwohl die Vorgängermodelle noch zwei Rückfahrscheinwerfer hatten. Dass es sich dabei nicht nur um ein Autothema, sondern auch um ...

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Schlaglöcher: Gefahren für Radfahrer

Der zweite strenge Winter nacheinander hat auch für Radfahrer Folgen: Nach dem Schmelzen des Schnees und dem Rückgang der Eisdecke kommen jetzt überall im Straßenraum Schlaglöcher zum Vorschein. Auch Fuß- und Radwege haben starke Schäden davongetragen. Der ADFC fordert Städte und Gemeinden auf, ...

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Achtung: Radwegschäden

Zwei Meere, blühender Raps, schöne Güter, ansprechende Städte und eine für den Radfahrer attraktive Topografie: All das kann Schleswig-Holstein den Touristen bieten, die es mit dem Fahrrad erkunden wollen.

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Radverkehr außerorts

„Planung, Bau und Unterhaltung – für Tourismus und Alltag“, so lautete der Untertitel des Themas, zu dem sich am 3. Februar 2011 knapp 40 TeilnehmerInnen aus ganz Norddeutschland in der Industrie- und Handelskammer Kiel trafen. Es handelte sich um Fachleute aus verschiedenen Landesministerien, den Straßenbauverwaltungen, kommunalen Körperschaften, dem touristischen Bereich, Ingenieurbüros sowie den ökologisch orientierten Verkehrsclubs VCD und ADFC. Eingeladen hatte die Fahrradakademie des Deutschen Instituts für Urbanistik mit Sitz in Berlin (www.fahrradakademie.de). Insgesamt vier Referate standen auf dem Programm, moderiert durch Doris Reichel und Thomas Weber von der Fahrradakademie. In seinem Vortrag stellte Dipl.-Geogr. Markus Lerner von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) die zu erwartenden neuen Regelungen für den ...

Weiterlesen …