28.10.2012 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Mit dem Rad zum Einkauf: Lasten mit dem Fahrrad(-anhänger) transportieren

Lastenfahrrad, auch Bäckerfahrrad genanntLastenfahrrad, auch Bäckerfahrrad genannt
Lastenfahrrad, auch Bäckerfahrrad genannt

Schleswig-Holstein-Tag in Norderstedt, Gedränge vor dem Pavillon des ADFC, man kann sich informieren über die Ziele des Clubs, kann Prospekte einsammeln und die PETT MAN SÜLM mitnehmen. Doch halt! da ist auch eine Fahrradausstellung. Schwerpunkt: „Mit dem Rad zum Einkaufen“. Große Gepäckträger, Lastenfahrräder und Fahrradanhänger stehen als überzeugende Argumente gegen den Auto-Kofferraum bereit. Und alle Ausstellungsstücke sind mit dem Vermerk „Qualität aus Schleswig-Holstein“ und der blau-weiß-roten schleswig-holsteinischen Flagge versehen.

Weiterlesen …

28.10.2012 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Antrieb der Zukunft? Zahnriemen statt Kette

Riemenantrieb statt Kette
Riemenantrieb statt Kette

Keine Kette mehr, die nach Öl schreit, keine Schmiere am Hosenbein, kein Kettenspannen mehr nach dem Reifenwechsel, stattdessen eine völlig wartungsfreie Kraftübertragung auf das Hinterrad: der Zahnriemen macht‘s möglich. Ein Zahnriemen hat mindestens die fünffache Lebensdauer einer Kette und er kann nicht abspringen. Dennoch ist er noch lange nicht im Fahrradalltag angekommen.

Weiterlesen …

08.06.2012 von Frank Spatzier (Kommentare: 0)

Aus Muskelschmalz mach elektrischen Strom: das E-Werk von Busch & Müller

Das E-Werk von Busch-Müller
Das E-Werk von Busch-Müller

Ein Fahrrad ist eine Maschine, die Muskelkraft in Bewegungsenergie umsetzt. Ob bergauf, gegen den Wind oder mit vierzig Sachen die Landstraße entlang - stets ist der Muskelschmalz des Radlers das umweltfreundliche Kraftwerk, das die Antriebsmechanik mit erneuerbarer Energie versorgt. Übrigens eine Tatsache, die angesichts der Hochkonjunktur von Elektrokrafträdern gerne mal in Vergessenheit gerät.

Weiterlesen …

08.06.2012 von ADFC Presse (Kommentare: 0)

Schwachstelle Fahrradrahmen: ADFC Sachdensdatenbank erfasst Produktmängel

Schadesnmeldungsformular (Foto: Kolja Oppel)
Schadesnmeldungsformular (Foto: Kolja Oppel)

Rahmenbrüche bei Fahrrädern können gefährlich werden: Knapp 15 Prozent der in der Schadensdatenbank des ADFC eingetragenen Rahmenschäden führten zum Unfall, teilweise mit erheblichen Personenschäden. Besonders bei sogenannten Tiefeinsteiger-Fahrrädern – sie haben einen sehr niedrigen Einstieg und der Rahmen besteht aus einem einzigen Rohr – lässt sich beim Rahmenbruch ein Sturz mit häufig schwersten Verletzungen kaum vermeiden. Das ergab eine Auswertung der ADFC-Schadensdatenbank.

Weiterlesen …

01.01.2012 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 1)

Rad und Rodel gut: Winterreifen fürs Rad - ein Erfahrungsbericht

Im Februar 2010 hatte der Fahrradhändler meines Vertrauens ein Schild im Fenster: „Winterreifen mit Spikes vorrätig!“ Nun, damals sah es schon sehr nach Frühling aus, so dass ich die Ausgabe scheute. Aber ich sagte damals zu mir: „Vielleicht im nächsten Winter – falls es denn wieder so schneien sollte.“ An­scheinend hat jemand zugehört ...

Weiterlesen …

01.10.2011 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Ritzelrechner

Ritzelrechner! Ein Wort, zwei Begriffe, drei Rs, vier Silben: klar und aussagekräftig. Eines der wenigen deutschen Neu-Wörter aus dem Technikbereich, das sich durchsetzen kann. Sonst wäre es vielleicht ein "toothed wheel calculator" oder wenigstens ein "gear calculator " geworden. An diesem Wort wird selbst die Gesellschaft für deutsche Sprache ihre Freude haben.

Weiterlesen …

03.07.2010 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Im Sessel durch den Frühling gleiten

Ein völlig neues Fahrgefühl verspricht eine Fahrt auf dem Liegerad: Man fährt bequem, schnell, und schont Sitzfläche und Handgelenke. Viele Fahrradhändler bieten die Möglichkeit an, ein Liegerad auszuprobieren. Doch wer direkt an die Quelle möchte, fährt nach Hörnerkirchen (bei Elmshorn), dort werden Liegeräder nicht nur ausgeliehen und verkauft, sondern auch entworfen und produziert. Lesen Sie im Folgenden einen Bericht über die Erfahrungen eines Liegeradneulings.

Weiterlesen …

03.07.2010 von Frank Spatzier (Kommentare: 0)

Elektroräder – Bequemlichkeit um jeden Preis?

Anstiege, Gegenwind, wehe Knie oder ein schlechter Tag: Radfahren macht nicht immer Spaß. Es kann ausgesprochen anstrengend sein, manchmal sogar schmerzhaft. Das ist die vermeintliche Kehrseite eines Mobilitätskonzepts, das im Kern ausschließlich auf Muskelkraft setzt. Doch liegt nicht gerade darin der Grund seiner Nachhaltigkeit, sein ursprüngliches Wesen und sein Reiz?

Weiterlesen …

03.07.2010 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Mit Elektrorädern zum Ausprobieren in den Frühling

Zu seinem Saisonauftakt hat der ADFC Ahrensburg am Sonntag, 11. April 2010, zu einer E- Bike Tour eingeladen. Das Experiment, erstmalig in Norddeutschland eine Pedelec-Fahrradtour anzubieten, ist mit großem Interesse angenommen worden. Alle 15 zur Verfügung gestellten Räder sind abgerufen worden. Die Teilnehmer haben mit großem Interesse die Räder verschiedener Hersteller ausgiebig ausprobiert. 

Weiterlesen …