01.03.2015 von Rainer Aichele (Kommentare: 0)

Statistische Stolperfallen im Verkehrssicherheitsbericht

„An jedem fünften Verkehrsunfall war ein Radfahrer beteiligt ...“ diese Schlagzeile entstammt nicht etwa dem Blatt mit den vier großen Buchstaben. Ganz im Gegenteil – es ist der Aufmacher des Verkehrssicherheitsberichts 2013 unseres Landes Schleswig-Holstein, Ziffer 3.5 „Verkehrsunfälle mit Radfahrern“.

Weiterlesen …

01.03.2015 von Rolf Jungbluth (Kommentare: 0)

Felgenkiller vor dem Rathaus – her mit der Flex!

Felgenkiller Typ "Strassenbahnschiene"

Alle Gemeinden und Städte wollen heute fahrradfreundlich sein. Ihre Visitenkarte, das Rathaus, sagt oft das Gegenteil aus. Bei meiner Vorfahrt zum Ortstermin in Ellerau begrüßte mich ein Fahrradständer des Typs „Felgenkiller“. Die Dame vom Bauhof versprach, für Abhilfe zu sorgen. Vierzehn Tage später hatte ich noch einmal einen Termin beim Bürgermeister. Er schien sich ein klein wenig zu schämen und versprach neue Ständer.

Weiterlesen …

01.03.2015 von ADFC Schleswig-Holstein (Kommentare: 0)

Sicher auf dem Rad durch den Winter

Auf "Glühweintour" (Foto: fs)

Schnee, Eis und Streusalz können Fahrrädern im Winter ordentlich zusetzen. Das ist nicht nur lästig, sondern kann auch die Sicherheit beeinträchtigen. Damit trotz widriger Bedingungen alles funktioniert, folgen hier einige Tipps zur Fahrradpflege im Winter. Dabei gibt es drei „Problemzonen“: die Beleuchtung, die Bremsen und die Kette.

Weiterlesen …

01.03.2015 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Der Sattel – Fernsehsessel oder Foltersitz?

Es war vor einem Hotel am Saaleradweg. Wir waren dabei, uns startklar zu machen und die Packtaschen an den Rädern zu befestigen. Da kamen wir mit einigen autofahrenden Hotelgästen ins Gespräch: woher, wohin, ob es Spaß macht so auf dem Rad usw. Mein Freund nahm die Gelegenheit war, von seiner Tour nach Gibraltar zu schwärmen: Was er da unter- wegs alles erlebt hat, - das kann man nur mit dem Fahrrad erleben...

Die Aufmerksamkeit der Autofahrer konzentrierte sich auf den Sattel meines Freundes und gipfelte in der erstaunten Frage: „Und das alles mit diesem Sattel?“ Dabei handelte es sich um einen Leder- sattel, hart und scheinbar total unbequem.

 

Weiterlesen …

27.02.2015 von Jörn Lütjens (Kommentare: 0)

Der Moldau-Radweg von der Quelle bis zur Einmündung in die Elbe

Wer den Elberadweg abgeradelt hat und auch die größeren Elbe-Nebenflüsse Spree/Havel und Saale schon kennt, für den ist die Moldau der richtige Tipp. Allerdings geht es hier nicht ganz so gemütlich zu wie an den anderen Flüssen, denn es sind etliche Steigungen zu bewältigen, und die Zahl der autofreien Wege bleibt überschaubar. Im folgenden Bericht beschreibt Jörn Lütjens eine Reise, die er mit weiteren drei Senioren an der Moldau unter- nommen hat.

Weiterlesen …

27.02.2015 von Wolfgang Behrens (Kommentare: 0)

UNSERE Tour de France 2014

Bereits zum dritten Mal machten sich sechs Radler der Fahrradgruppe Rückenwind aus Elm- shorn auf den Weg, um „Strecke zu machen.“ Nachdem sie bereits im Jahre 2012 die Anfahrt zum Bodensee-Marathon per Rennrad zurückgelegt hatten und im letzten Jahr nach Kopenhagen gefahren waren, sollte es dieses Mal in sieben Tagen nach Paris gehen. Passend zur geplanten Route wurde ein Trikot angefertigt, auf dem die geplante Route dargestellt war.

Weiterlesen …

27.02.2015 von Kai Wüstermann (Kommentare: 0)

E-Bike-Wellness im Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald ruft mit ursprünglicher Natur und Bergen. Um die Interessen der Familienmitglieder unter einen Hut zu bekommen, buchen wir im Glashotel Zwiesel mit großen Wellnessbereich. Die Frauen lassen sich von der Physiotherapeutin massieren, ich vom Fahrradsattel, so der Plan.

Weiterlesen …

27.02.2015 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Neue Radreiseführer für den Mönchsweg und den Radweg Hamburg-Bremen

Pünktlich zur Eröffnung des niedersäch- sischen Mönchsweges von Bremen nach Glückstadt erschien das neue bikeline-Radtourenbuch, das die gesamte Strecke des Radweges von Bremen bis nach Puttgarden beschreibt. Durch Niedersachsen und Schleswig-Holstein geht es vorbei an über hundert Kirchen und Klöstern, die ein Stück norddeutscher Kirchengeschichte repräsentieren. 

Weiterlesen …

27.02.2015 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

„111 Gründe, das Radfahren zu lieben“

Der Autor Christoph Brumme schildert auf informative, unterhaltsame und poetische Weise seine Erfahrungen mit dem Radfahren. Für ihn ist es ganz einfach: das Glück hat zwei Räder! Sechsmal ist er mit dem Rad von Berlin an die Wolga gefahren. Sein Buch ist eine Hommage an das Fahrrad als das umweltfreundlichste, gesündeste und coolste Fortbewegungsmittel der Welt.

Weiterlesen …

27.02.2015 von Frank Spatzier (Kommentare: 0)

Mobilität am langen Arm: Täglich mit Faltrad und Nahverkehr zur Arbeit

Praktisches Faltrad (Foto: Andreas Teegen)

Mit Faltrad und öffentlichem Nahverkehr täglich zum Arbeitsplatz zu kommen, ist in Großstädten nichts Ungewöhnliches. Ähnliches gilt für Schleswig-Holstein, denn Falträder dürfen auch hier kostenlos in den Zügen mitgenommen werden. Andreas Teegen, Mitglied des Landesvorstands des ADFC Schleswig-Holstein, lebt die kombi- nierte Mobilität aus Nahverkehr und Faltrad täglich aus.

Weiterlesen …