01.01.2012 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Radtour an der deutsch-deutschen Grenze

Mauer, Wachttürme, ein hoher Zaun aus Streckmetall und Busse voller Leute, - so hat es hier ausgesehen, als es die Grenze noch gab, und so sieht es auch heute noch aus: Mödlareuth, ein ganzes Dorf als Grenzmuseum! Unsere Fahrräder werden sogar von einem Vopo bewacht. Er steht als Bronzefigur neben dem Kino, in dem Filme von der Grenze gezeigt werden. Im "Grenzgänger" gibt es Kaffee und Kuchen satt für 5 EUR, nebenan Andenkenläden mit dem üblichen Grenzschnickschnack. Das Besondere in Mödlareuth: Hier verlief die Grenze mitten durchs Dorf! Das gibt es sonst in keinem anderen der zahlreichen Grenzorte an der deutsch-deutschen Grenze, daher auch die Bezeichnung "Klein Berlin". 

Weiterlesen …