29.10.2016 von Frank Spatzier

Über den Tellerrand geschaut: Polen im Fahrrad-Aufwind

Erkenntnisse gewinnt man durch den Blick über den Tellerrand. Hier war der Tellerrand die Polnisch-Deutsche Grenze auf der Insel Usedom. Dort begann eine kleine herbstliche Radreise, die grob entlang des polnischen Ostseeküsten-Radweges (R10) von Swinoujscie (Swinemünde) bis Slupsk (Stolp) führte. Und natürlich blicken wir von PETT MAN SÜLM nicht nur in die wunderschöne Landschaft, sondern auch auf die Radwege. Wir waren mehr als überrascht!

In Polen, so scheint es, hat man die Zeichen der Zeit verstanden. In der touristisch bedeutsamen Ostseeküstenregion - aber nicht nur dort - werden Radverkehr und -tourismus gefördert. Es ist recht beachtlich, was in den letzten Jahren an neuen Radwegen entstanden ist. Diese begleiten mal verkehrsreiche Landstraßen, verbinden aber auch einige Seebäder untereinander.

So lässt sich inzwischen prima von Dzwirzyno (Kolberger Deep) über Kolobrzeg (Kolberg) nach Ustronie Morskie (Henkenhagen) radeln - und das größtenteils auf separaten Radwegen abseits des Autoverkehrs. Und auch sonst ist man allerorten am Arbeiten, um alte Fahrbahnen zu erneuern und mit Radwegen zu versehen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Wojewodschaftsstraße 203 zwischen Bielkowo (Beelkow) und Darlwo (Rügenwalde), die fast komplett mit einem schönen straßenbegleitenden Radweg versehen wurde. Ein paar Kilometer vor Darlowo ist leider Schluss mit Lustig, weil noch fleißig gebaut wird. Aber aus dem Nichts entstehen auch in Polen keine Radwege...

Und so kann sich Schleswig-Holstein sicher mehr als eine Scheibe von Deutschlands östlichem Nachbarn abschneiden. Dort stehen die Zeichen ganz klar auf Verbesserung aus Ausbau der Fahrradinfrastruktur, was die Attraktivität dieser Region steigert. Diese kann nicht nur mit einer wildromantischen Ostseeküste, relativ ursprünglichen Seebädern und einem dichten Netz an kleinen Läden punkten, sondern auch mit einer prima Infrastruktur für Radtouristen. Schleswig-Holstein darf sich gerne inspirieren lassen!

Zurück

Einen Kommentar schreiben