03.07.2011 von Klaus Holst

Sivelo - Ein Fahrrad vom Ratzeburger See!

Räder - Made in Schleswig-Holstein

Auch wenn wir eigentlich nur von Fahrrädern berichten, die in Schleswig-Holstein hergestellt werden, sei hier einmal wenige Kilometer nach Mecklenburg-Vorpommern geblickt, genauer gesagt nach Utecht, dem nördlichsten Dorf am Ratzeburger See.

Sivelo Fahrradmanufaktur
Sivelo Fahrradmanufaktur
Wer hier nun eine Fahrrad-Manufaktur in einer unansehnlichen Halle inmitten eines Gewerbegebietes vermutet, wird eines besseren belehrt. Ein Einfamilienhaus, stilistisch den ortstypischen Bauernhäusern nachempfunden,
ein Carport, ein Schuppen und sonst nur noch Idylle pur mit blühenden Apfelbäumen, Löwenzahnwiesen und Vogelgezwitscher. Früher war hier die Welt zu Ende, Sperranlagen, Grenzzäune, der Kolonnenweg, ein Wachtturm
und eine Grenztruppenkaserne. Nichts von dem ist mehr da! Heute entstehen hier die SIVELO-Fahrräder. Henning Siburg, Chef und Mitarbeiter in einer Person, begrüßt mich freundlich und zeigt mir seine Fahrradgalerie im Carport. Hier regiert nicht die Allerweltsfarbe schwarz, hier wurde einmal tief in die RAL-Palette gegriffen, es entstanden Räder in Korallenrot, Safrangelb, Resedagrün oder Fernblau. Farblich dazu passend: die Felgen! In Farben, die zu jedem einzelnen der Räder im Sinne einer Gesamtkomposition ausgewählt sind. Alle Räder weisen auf dem Oberrohr den stilvoll entworfenen Schriftzug „Sivelo-Fahrradmanufaktur“ auf, der das harmonische Bild eines jeden Rades abrundet.

Henning Siburg bittet zur Probefahrt. Angesichts seiner wunderbaren Räder fällt die Wahl schwer! Aber die Gelegenheit nehme ich gerne wahr, schon lange wollte ich die neue 11-Gang-Nabe von Shimano ausprobieren. Rauf auf den Sattel, los - und alle Gänge durchgeschaltet, - super! Von den Kinderkrankheiten dieser Schaltung ist nichts mehr zu spüren. Oder lieber einmal ein Testrad mit Big Apple-Reifen? Ich suche mir eine Kopfsteinpflasterpassage und gleite darüber hin. So glatt schafft das keine (oder nur die beste) Vorderradfederung. Anschließend dann das superleichte Rad mit den 27 Gängen. Raketenmäßig zieht es ab, klack-klack funktioniert die Schaltung - eine Freude. Ja, so könnte es weitergehen! Nun, was da im Carport steht, sind Vorführräder. Der übliche Weg ist, dass der Kunde sich ein Rad nach eigenen Wünschen zusammenstellen lässt, „custom made“ heißt das ja bekanntlich auf neudeutsch. Siburg bietet alles an, was ein Fahrrad einmalig und einzigartig macht: Jede Schaltung, jedes Bremssystem, jede Rahmenform, jede RAL-Farbe sind möglich. Da fällt die Auswahl schwer und es kann dauern, bis endlich die Bestellung abgefasst ist. Dann heißt es einige Wochen zu warten, denn der Rahmen und die Komponenten müssen angeliefert und zusammengeschraubt werden. Siburg bevorzugt gemuffte Stahlrahmen mit konifizierten Rohren. Die Laufräder speicht er selbst an Ort und Stelle ein. Zu den farbigen Felgen, wenn man sie denn gewählt hat, passen am besten Scheibenbremsen. Aber selbstverständlich werden auch silberfarbige Felgen mit anderen Bremssystemen angeboten. Design, Farbe und Extras wie Ledersattel und -griffe machen jedes Rad zu einem kleinen Kunstwerk. Es liegt nahe, dass die beschriebenen SIVELO-Fahrräder nicht zu Baumarktpreisen zu haben sind, schließlich sind sie maßgeschneidert und aus qualitativ hochwertigen Komponenten individuell zusammengestellt. Auch altgediente Fahrräder werden von Siburg wieder auf Vordermann gebracht, aus alten Tretmühlen oder Drahteseln können dabei wertvolle Oldtimer werden. Da wird nicht mal schnell aufgepumpt und durchgeölt, sondern zerlegt, neu gespritzt und wieder aufgebaut. Unbrauchbare Teile ersetzt er auf Wunsch durch modernere Komponenten. So kann man sein Lieblingsrad, das man sich vielleicht einmal vor Jahren als Lehrling oder als Student vom Munde abgespart hat, weiterhin als gepflegten Oldtimer fahren. Wer in nächster Zeit einmal einen Fahrradausflug an den Ratzeburger See plant, sollte nicht versäumen, in Utecht bei Henning Siburg
vorbei zu schauen. Aber Vorsicht, vielleicht fährt man dann mit einem Bestellzettel für ein neues (Traum-)Fahrrad wieder nach Hause - oder lässt sein mitgebrachtes Rad gleich da, um es in einen frischen Oldtimer verwandeln
zu lassen! (kh)

Näheres: Sivelo Fahrradmanufaktur, Wiesenstraße. 3 B, 19217 Utecht, Tel 038875/22021, www.sivelo.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben