21.07.2014 von Klaus Holst

Sitzriese gegen Sitzzwerg Buchtipp: „Richtig sitzen – locker Rad fahren“

„Wie ein Affe auf dem Schleifstein“ – so formuliert es der Volksmund – sieht es aus, wenn Fahrer und Fahrrad so gar nicht zueinander passen. Damit das Radfahren richtig Spaß macht, muss das Fahrrad genau passen. Denn so individuell wie sein Charakter ist auch die Anatomie des Menschen. 

Juliane Neuß beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der ergonomisch richtigen Einstellung von Fahrrädern. In dem Buch „Richtig sitzen – locker Rad fahren“ beschreibt sie, wie man feststellt, welche Rahmengröße, welche Sattelhöhe, welcher Vorbau und welche Kurbelarme die richtigen sind. Es gibt Sitzriesen und Sitzzwerge, lange wie kurze Gliedmaßen, flexible und weniger flexible Wirbelsäulen, schmale Schultern und breite Hüften oder anders herum, dazu noch viele andere Parameter und jede denkbare Kombination davon.

 

Daher muss jedes Fahrrad individuell an Fahrerin oder Fahrer angepasst sein. Denn der wichtigste Aspekt beim Radfahren ist nicht der Trainingszustand, auch die Fahrtechnik ist erst in zweiter Linie entscheidend. Vor allem geht es um die Frage, ob das Fahrrad richtig "passt".

 

Leider widerspricht das den modernen Produktionsweisen, bei denen gerne identische Rahmen in großer Stückzahl geordert werden. Mit unterschiedlichen Komponenten wie Lenker oder Vorbau wird dann so lange getestet, bis das Fahren zumindest nicht mehr wehtut. Doch es geht auch anders: Radfahren mit einem ergonomisch passenden Rad kann helfen, die Rückenmuskulatur besser zu trainieren, als es in einem Fitness-Studio üblich ist.

 

Auf einem passenden Rad gehören radfahrbedingte Knieprobleme der Vergangenheit an. Handgelenks- und Nackenprobleme haben wenig mit der Lenkerhöhe, aber viel mit der falschen Rahmenlänge zu tun. Dieses und noch viel mehr erläutert Juliane Neuß in ihrem Buch. Durch zahlreiche Illustrationen zeigt sie, wie man Rahmengröße, Lenker, Vorbau, Sattelposition und Pedalkurbeln richtig auswählt. Damit es schließlich heißt: „Passt wie angegossen!“ Dann ist der Fahrspaß garantiert. 

 

Titel: Juliane Neuß, „Richtig sitzen – locker Rad fahren“ , Ergonomie am Fahrrad, Delius Klasing Verlag, Bielefeld, ISBN 978-3-7688-5322-4, Euro 16,90)

Zurück

Einen Kommentar schreiben