03.07.2011 von Klaus Holst

Neu: Radtourenführer "Der Havel-Radweg"

Von der Mecklenburgischen Seenplatte an die Elbe

Beliebt bei Reiseradlern waren und sind die bekannten quadratischen Radreiseführer –„Spiralos“ genannt - aus dem Bielefelder BVA-Verlag. Seit einiger Zeit ist diese Serie ergänzt worden durch „Kompakt-Spiralos“ im Querformat 22,7 mal 11,8 cm. Rechtzeitig zur Saison ist der Radreiseführer zum „Havel-Radweg“ erschienen.

Der Havelradweg - von der Mecklenburgischen Seenplatte an die Elbe
Der Havelradweg - von der Mecklenburgischen Seenplatte an die Elbe
Der Havel-Radweg beschert dem Radler ein Wechselbad zwischen unberührter, stiller Natur und großstädtischer, hektischer Betriebsamkeit. Die Havel beginnt und endet in schönster Idylle: Aus einer unscheinbaren Quelle entspringt sie wenige Kilometer östlich der Müritz, fl ießt in ruhigen Windungen durch Wälder und an Tonstichen vorbei bis nach Berlin(-Spandau), bildet von dort bis Potsdam und über die Stadt Brandenburg hinaus eine Kette von Seen und mündet schließlich als ruhiger, breiter Fluss unterhalb von Havelberg in die Elbe.

Wer den ganzen Havel-Radweg abfährt, hat 372 km auf dem Tacho und kann auf ein tolles Radfahrerlebnis zurückblicken: Beste Beschilderung und tadellose Wegebeschaffenheit lassen Freude aufkommen. Kopfsteinpflasterstraßen? Keine Sorge, daneben verläuft garantiert ein Radweg, ebenso werden sandige Waldwege von glatten Asphaltbändern begleitet, die als „Fahrradstraßen“ ausgewiesen sind, und über große Strecken rollt man völlig autofrei durch die Natur. Da mag man gar nicht wieder absteigen! Brandenburg liegt nicht umsonst bei der ADFC-Bewertung ganz vorne.

Der neue Radwanderführer passt in die Lenkertasche, enthält eine große Informationsfülle und bietet Karte und Reiseführer in einem. Garantiert ist eine optimale Orientierung mit durchgängig genordeten Anschlusskarten und ausgewählten Straßennamen. Infotexte und Bilder sind in die Kartenfläche integriert, Informationen zu allem Sehenswerten sind den einzelnen Karten direkt zugeordnet. Höhenlinien und Steigungspfeile erleichtern die Streckenbeurteilung. Sehr hilfreich sind die in 5-km- Abständen eingefügten Entfernungsangaben. Zwei Kleinigkeiten muss der Nutzer jedoch berücksichtigen: Ein Übernachtungsverzeichnis fehlt, außerdem irritiert der abweichende Maßstab für das erste der Kartenblätter und könnte etwas Unsicherheit bei der Abschätzung der Entfernung stiften. (kh)

Titel: Havel-Radweg - von der Mecklenburgischen Seenplatte an die Elbe, Radwanderkarte 1 : 75.000, 1. Aufl age 2011, BVA Bielefelder Verlag, 7,95 EUR, ISBN 978-3-87073-494-7; www.fahrrad-buecher-karten.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben