20.11.2014 von PETT MAN SÜLM! Redaktion

In eigener Sache: Printausgabe 4/2014 erscheint nicht

Aus personellen Gründen hat sich das Erscheinen der Pett Man Sülm - Printausgabe 4/2014 um einige Wochen verzögert. Da der zeitliche Abstand zur Ausgabe 1/2015 nun sehr kurz ist, sind Redaktion, Vorstand und Landesgeschäftsstelle überein gekommen, die Ausgabe 4/2014 nicht erscheinen zu lassen.  Zum Ausgleich wird sich der Umfang der Ausgabe 1/2015 erhöhen. Auch treten mit Beginn des neuen Jahres feste Erscheinungstermine in Kraft, so dass die Pett Man Sülm zuverlässig die Leserinnen und Leser erreichen wird.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Lutz | 22.12.2014

Ach wie schade, keine PMS zum Jahresende ;-( Und ich suchte sie gerade, um für Weihnachten aufzuräumen, denke "Hab' ich die PMS dieses Quartal verpasst“? Nach dem ich nun alle Fahrradecken meiner Wohnung durchgeschaut - und dabei auch gleich sortiert habe, fand ich die Notiz auf der PMS Webseite :-(
Ich lese die Ausgabe zum Jahresende besonders gerne: letztes Jahr ging ich die alten Hefte durch, um einen Dänemark-Kurztrip Bericht zu finden. Ich las mich erst fest und dann durch alle meine Ausgaben durch.
Da wurde mir so richtig klar, was für ein informatives Fahrrad-Blättchen wir hier in Schleswig-Holstein haben.
Pläne machen in der Winterzeit, Rückschau auf das letzte Jahr - da sind nicht nur fast 6.000 Kilometer zusammengekommen, sondern ich habe auch viel gesehen, da ich mir 2014 immer wieder neue Runden zusammengestellt habe - für Reise, Technik, Politik in Sachen Rad fahren ist die PMS eine wahrlich inspirierende Lektüre.
Die Ideen für das nächste Jahr nehmen schon wieder Format an. Mit Weihnachten aus dem Weg an grauen Regentagen eine Doppelausgabe zu bekommen ist mir da sehr willkommen. Neuer Schwung für's neue Jahr - wunderbar!
Und auch sonst freue mich immer über die PMS.
Danke für Eure super Arbeit, ich weiss das wirklich sehr zu schätzen!

Kommentar von Frank Spatzier | 22.12.2014

Hallo Lutz,

vielen Dank für die lobenden Worte. Wir fanden es auch schade, dass wir auf die Ausgabe 4/2014 verzichten mussten. Aber unvorhersehbare Umstände, die außerhalb unseres Einflussbereiches gelegen hatten, machten diese Entscheidung notwendig. Wir haben allerdings dafür gesorgt, dass so etwas in Zukunft nicht mehr geschieht und die PMS künftig regelmäßig und pünktlich bei den Leserinnen und Lesern ist.

Zum Ausgleich fällt die Ausgabe 1/2015 dann besonders umfangreich aus - wir sind stecken schon mitten in der Arbeit daran!

Viele Grüße und besinnliche Feiertage wünscht

Frank Spatzier