01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion

Für die Wochenendtour: Regionalkarte Hamburg und Umgebung

Soeben erschien die vierte Auflage der intern nur „RHH“ genannten Karte „ADFC-Regionalkarte Hamburg und Umgebung“. Sie wurde von zwölf Tourenleitern des Landesverbandes Hamburg und des Kreisverbandes Lüneburg komplett überarbeitet und das Straßennetz sowie die gesamte Kartengrundlage auf den neuesten Stand gebracht. In mühevoller Kleinarbeit wurden einige hundert Korrekturen vorgenommen.

So zum Beispiel Steigungspfeile, nicht mehr vorhandene bzw. neue Einkehrmöglichkeiten, veränderte Wegeoberflächen, Straßen begleitende Radwege, die ADFC-Geschäftsstellen oder das Verkehrsaufkommen der jeweiligen Straßenabschnitte. Hinzu gekommen sind etliche neue, ausgeschilderte Radwanderwege. Mit insgesamt nunmehr 51 verschiedenen Logos für die in der Neuauflage abgebildeten Radfern- und Radwanderwege hält die ADFC-Regionalkarte Hamburg und Umgebung einen Rekord. Um die Vielzahl der abgebildeten Tourenmöglichkeiten von den 27 Routenvorschlä-gen der Karte auseinander halten zu können, sind weitere Farben hinzu gekommen. Der Blattschnitt der dritten Auflage hat sich bewährt und wurde beibehalten. Es gibt Überlappungen mit den Blättern Cuxhaven, Neumünster/Holsteiner Auenland, Lüneburger Heide und Lübeck. Somit kann die RHH nach Bedarf in fast jede Richtung im Maßstab 1:75.000 erweitert werden. Das Blatt Hamburg deckt eine Fläche von etwa 100 x 70 Kilometer ab, was dem Inhalt von 6 herkömmlichen Kreiskarten entspricht. Da die Karte von Glückstadt bis zum Schaalsee und von Bad Oldesloe bis in die Nordheide reicht, können mit der Radwanderkarte völlig unterschiedliche Landschaftsräume erlebt und befahren werden. Die vierte Auflage der ADFC-Regionalkarte Hamburg und Umgebung wurde auf der ADFC-Radreisemesse am 6. März im CCH erstmals vorgestellt. Der Preis blieb unverändert bei 6,80 Euro. Vielen Dank an Carsten Stein und die RadCity-Redaktion für die Abdruckgenehmigung diese Artikels.

Zurück

Einen Kommentar schreiben