02.01.2014 von PETT MAN SÜLM! Redaktion

Ein frohes neues Fahrradjahr

Foto: Frank Spatzier

Weihnachten und Silvester liegen hinter uns, das neue Jahr hat begonnen. Noch lässt der Winter auf sich warten, und kann sich auch gerne noch etwas Zeit lassen. Oder besser ganz ausbleiben, denn so stimmungsvoll Eis und Schnee auch sein mögen - das Radfahren behindern sie doch eher.

 

Ein neues Jahr bedeutet meist auch neue Vorsätze. Und wetten, dass die meisten davon mit mehr Bewegung, gesünderem Leben und einem bewussteren Lebensstil zu tun haben. Radfahren, soviel ist sicher, hilft bei der Erfüllung. Öfter mal das Auto stehen lassen, mit dem Rad zum Einkaufen fahren oder die nächste Urlaubsreise komplett auf dem Fahrradsattel verbringen - das alles hilft, sich und seine Umwelt postitiv zu verändern.

 

Wer sich dann noch vornimmt, gleich ganz aufs Auto zu verzichten, hat ein besonders erstrebenswertes Ziel vor Augen. Doch keine Angst, auch kleine Schritte sind wertvoll und bringen jede Menge. Nur der erste muss eben getan werden. Und dafür ist ein neues Jahr immer ein schöner Anlass.

 

Einen guten Start in ein erfülltes, freudvolles und aktives neues Fahrradjahr wünscht Ihnen die Redaktion der PETT MAN SÜLM

 

Klaus Holst, Timo Mackowiak und Frank Spatzier 

Zurück

Einen Kommentar schreiben