Parking-Day 2017 in Lübeck

An jedem dritten Freitag im September wird weltweit auf einen Missstand aufmerksam gemacht. Nicht nur in den Innenstädten werden riesige Flächen dem Autoverkehr geopfert. Auch parkende Autos verschlingen unfassbare Mengen an Raum in Form von Parkplätzen. Auch in Lübeck wurde mit viel Kreativität gezeigt, dass dieser Raum viel besser genutzt werden kann.  

Weiterlesen …

Gelungene Auftakttour zum Stadttadeln in Lübeck

Auch in diesem Jahr nimmt die Hansestadt wieder an der Aktion Stadtradeln teil. Drei Wochen lang gilt es nun für die Teams, kräftig in die Pedalen zu treten und Kilomter zu sammeln.  

Weiterlesen …

ADFC Fahrradklima-Test in Schleswig-Holstein: Noch kein Klimawandel in Sicht

Der ADFC-Fahrradklima-Test 2016 hat mit mehr als 120.000 Teilnehmenden in Deutschland und 539 Städten in der Wertung erneut Rekorde gebrochen. Für Schleswig-Holstein deutet das Gesamtergebnis vor allem auf eins hin: Es gibt noch viel zu tun, um das Fahrradklima zu verbessern.

Weiterlesen …

Über den Tellerrand geschaut: Polen im Fahrrad-Aufwind

Erkenntnisse gewinnt man durch den Blick über den Tellerrand. Hier war der Tellerrand die Polnisch-Deutsche Grenze auf der Insel Usedom. Dort begann eine kleine herbstliche Radreise, die grob entlang des polnischen Ostseeküsten-Radweges (R10) von Swinoujscie (Swinemünde) bis Slupsk (Stolp) führte. Und natürlich blicken wir von PETT MAN SÜLM nicht nur in die wunderschöne Landschaft, sondern auch auf die Radwege. Wir waren mehr als überrascht!

Weiterlesen …

Park(ing) Day in Lübeck: Spaß und gute Laune statt ödem Blech

Park(ing) Day in der Lübecker Mühlenstraße

Autos dominieren unsere Städte. Sie quälen sich durch die Straßen und säumen deren Ränder. Doch Fahrzeuge sind hauptsächlich Stehzeuge, die die meiste Zeit ihrer Existenz irgendwo herumstehen. Und das beeinträchtigt - zusätzlich zum rollenden Verkehr - die Lebensqualität. Wie selbstverständlich belegt das Blech Unmengen an öffentlichem Raum. Raum, der für Kommunikation und Begegnungen, also für menschliches Leben fehlt.

 

Weiterlesen …

Kleine Straßen - große Gefahren

Rasen auf engen Straßen kann schnell gefährlich werden

Mit dem Frühjahr beginnt für viele wieder die Zeit der regelmäßigen Radtouren. Raus ins Grüne, lautet dann die Devise, und das am besten auf kleinen. lauschigen Nebenstraßen. Doch die haben es mitunter in sich. Trotz schmaler Fahrbahnen vermindern viele Autofahrer ihr Tempo nicht, wenn sich gleichzeitig Radfahrer auf der Straße befinden.

Weiterlesen …

  • Navigation

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Für die Wochenendtour: Regionalkarte Hamburg und Umgebung

Soeben erschien die vierte Auflage der intern nur „RHH“ genannten Karte „ADFC-Regionalkarte Hamburg und Umgebung“. Sie wurde von zwölf Tourenleitern des Landesverbandes Hamburg und des Kreisverbandes Lüneburg komplett überarbeitet und das Straßennetz sowie die gesamte Kartengrundlage auf den neuesten Stand gebracht. In mühevoller Kleinarbeit wurden einige hundert Korrekturen vorgenommen.

Weiterlesen …

01.04.2011 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

„Endlich Rasen“ – ein Reisebericht der Comedy-Klasse

Ein Abenteuerversuch auf dem ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifen“, auf dem nun endlich Rasen wächst – oder man endlich rasen kann – diese Frage lässt der Autor offen.

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Die „Alte Salzstraße“ –

Die touristische Hauptschlagader des Herzogtums Lauenburg ist jetzt eine Qualitätsradroute: Die „Alte Salzstraße“ konnte bei einer strengen Bereisung und Überprüfung durch den ADFC auf Anhieb drei von fünf möglichen Sternen in der Gesamtwertung erreichen. Damit ist die „Alte Salzstraße“ Schleswig-Holsteins erster zertifizierter Radfernweg. Besonders die touristische Infrastruktur, die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie die Vermarktung des Radfernweges überzeugten die Prüfer – sie gaben für diese Bereiche jeweils fünf Sterne.

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Das Tourenportal – jetzt mit 500 Frei-Kilometern

Ab dem Jahresbeginn 2011 bekommt jedes ADFC-Mitglied 500 Freikilometer jährlich im ADFC-Tourenportal, die beliebig im Laufe des Jahres abgerufen werden können. Bisher gab es maximal 100 Freikilometer. Damit reagiert die ADFC-Bundesgeschäftsstelle auf den häufig genannten Kritikpunkt, dass ...

Weiterlesen …

01.04.2011 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Neu: Sprechender Reiseführer für den Wikinger-Friesen-Weg

Der rund 300 Kilometer lange Wikinger-Friesen-Weg verläuft von St.Peter-Ording über Tönning, Friedrichstadt, Schleswig und Kappeln nach Maasholm an der Schleimündung, den alten Handelsrouten der Wikinger und Friesen folgend. Neuerdings ist dieser Weg der erste „vertonte Radfernweg“ in Deutschland!

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Nordkap – Gibraltar

Die Leuchtschrift der Apotheke im Zentrum Barcelonas stand mittags auf + 29 Grad. Als wir wenig später mit unseren vollgepackten Rädern die Vororte der Millionenstadt erreichten, waren es + 41 Grad – inklusive einem Gegenwind wie aus einem Haarföhn auf höchster Stufe. Zeit, um im Schatten auf der nächsten Parkbank eine Siesta zu halten.

Weiterlesen …

01.04.2011 von Klaus Holst (Kommentare: 0)

Schleswig-Holsteinische Fahrräder bei Dieben besonders beliebt

Das Verbraucherportal „geld.de“ befragte 60 Polizeidirektionen der größten Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach der Anzahl und der Aufklärungsquote bei Fahrraddiebstählen. Danach belegen Schleswig-Holstein unter den Bundesländern und Lübeck unter den Städten die vorderen Plätze! Auch wenn bisher nur die Statistik von 2009 vorliegt, im vergangenen Jahr 2010 war es nicht anders: Tausende Fahrräder sind entwendet worden. Grund genug für das Verbraucherportal „geld.de“ einmal zu untersuchen: Wo sind eigentlich die Fahrrad-Klau-Hochburgen in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Schildbürgerstreich

Ich stehe an dem Schild Nr. 1 und will gerade – wie befohlen – die Straße wechseln. Da sehe ich plötzlich 30 m weiter das blaue Schild „Radweg“ (Nr. 2). Aha, denke ich, der Radweg geht doch weiter. Vorbei am blauen Schild stehe ich plötzlich vor dem nächsten Bauzaun (Nr. 3). Es ist ein Zwilling von Nr. 1, wieder mit dem Schild: „An der Ampel Straßenseite wechseln“. Als braver Bürger fahre ich wieder zurück ... 

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Die Zyklopen sind unter uns

Ich meine hier nicht so einen Zyklopen, wie ich ihn als Kind bei „Sindbad, dem Seefahrer“ kennengelernt hatte, sondern die vielen „einäugigen“ PKW, die mittlerweile nur noch mit einem und dann auch noch auf der rechten Seite befindlichen Rückfahrscheinwerfer ausgestattet sind, obwohl die Vorgängermodelle noch zwei Rückfahrscheinwerfer hatten. Dass es sich dabei nicht nur um ein Autothema, sondern auch um ...

Weiterlesen …

01.04.2011 von PETT MAN SÜLM! Redaktion (Kommentare: 0)

Schlaglöcher: Gefahren für Radfahrer

Der zweite strenge Winter nacheinander hat auch für Radfahrer Folgen: Nach dem Schmelzen des Schnees und dem Rückgang der Eisdecke kommen jetzt überall im Straßenraum Schlaglöcher zum Vorschein. Auch Fuß- und Radwege haben starke Schäden davongetragen. Der ADFC fordert Städte und Gemeinden auf, ...

Weiterlesen …